Heft Nr. 2

BIEN-CH Heft n°2 Umschlag

Heft Nr. 2 - März 2008

« Für eine wirklich liberale Wirtschaftsordnung »

von Bernard Kündig


Der Begriff des Liberalismus müsste heute den Konservativen aller Lager entgegen setzen, jenen Konservativen, die bereits im 19. Jahrhundert nichts davon wissen wollten. Das bedingungslose Grundeinkommen könnte den Eckpfeiler für eine neue liberale Politik liefern. Wenn man dank dem Grundeinkommen die freie Wahl der Arbeit für die gesamte Bevölkerung ermöglicht, rückt die Freiheit ins Zentrum der Beziehungen der Menschen untereinander. Der freie Tausch von Gütern und Dienstleistungen erhält somit eine soziale Legitimität, und folglich befreit das Grundeinkommen auch die wirtschaftlichen Kräfte von den Ketten der übertriebenen Reglementierung und von korporatistischem Protektionismus. Es verschafft den Akteuren der humanitären Wirtschaft eine volle Autonomie gegenüber ihren gegenwärtigen Geldgebern und erlaubt somit auch das Aufkommen einer wirklichen wirtschaftlichen und sozialen Alternativen zur Globalisierung der Erpressung mit der Beschäftigung.


Heft n° 2 downloaden (pdf)

randomness