8501 Aufrufe

Neu-Gier auf Grundeinkommen : Erfahrungen und Reflexionen von Frauen

Einladung zum Forum NSW/RSE
 
Freitag, 12. Juni 2009, 18:15 Uhr in Bern, Käfigturm, Marktgasse 67 (2. Stock)
 
 
Ein Gedankenaustausch mit
 
Ursula Knecht-Kaiser, Theologin und Labyrinth-Denkerin
 
Zita Küng, Juristin und Genderexpertin
 
Katharina Prelicz-Huber, Nationalrätin Grüne
 
 
Diese letzte Veranstaltung unseres Forums zum Grundeinkommen ist den Frauen gewidmet, ihren Überlegungen, Sichtweisen, Anliegen und Erfahrungen.
 

  

Ursula Knecht-Kaiser beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Thematik und war u.a.2005 aktiv am Wiener Grundeinkommenskongress beteiligt. Sie engagiert sich für ein Leben in Würde, das dem „Bezugsgewebe menschlicher Angelegenheiten“ Raum bietet und einen Beitrag zum sinnvollen Zusammenleben aller leistet.
 
 
Zita Küng beschäftigt sich seit über dreissig Jahren mit der Situation der Frau und baute das erste Gleichstellungsbüro der Stadt Zürich auf. Seit zehn Jahren hat sie sich dem Gender-Mainstreaming verschrieben. Von ihrer Zürcher Agentur aus berät sie Einzelpersonen, Unternehmen, Verwaltungen und betreut Projekte in der Schweiz und in der EU.
 
 
Katharina Prelicz-Huber bringt das Grundeinkommen aufs politische Tapet, hat sie doch vor kurzem eine entsprechende Motion im Nationalrat eingereicht, die sie uns vorstellen wird.
 
 
Die Teilnahme am Anlass ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Für den Vorstand NSW
 
Ruth Bütikofer Schwalbe

Geschäftsstelle: NSW/RSE, Werner Dick, Schläflistrasse 6, 3013 Bern, Tel. 031 318 55 70, Mail: [email protected]


Vorstand: Lukas Schwyn (Präsident NSW/RSE, Bern), Prof. em. Dr. Mario von Cranach (Vizepräsident, Bern), Dr. Ing. Ulrich Bolleter  (SSW, Seuzach), Ruth Bütikofer (Marketingfachfrau, Zürich), Prof. em. Fritz Fahrni (ETH Zürich), Prof. Philippe Mastronardi (Uni St. Gallen), Dr. Walter Rohrer (Sozialethiker, Bern), Prof. em. Eberhard Ulich (Arbeitspsychologe, Zürich)

                                                                                                               

 

                                 

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <u> <strong> <cite> <code> <h3> <h4> <h5> <h6> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p> <br> <style> <img>
  • Sie dürfen andere Beitrage zwischen [quote=Autor] und [/quote] Tags Zitieren.
CAPTCHA
Dieser Code dient der Abwehr möglicher Angriffe von Spam-Robotern.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
randomness