6777 Aufrufe

Die schweizerische Kampagne für das bedingungslose Grundeinkommen ist lanciert

Rubrik:

UBI swiss campaign members
Gründungsmitglieder der Nationalen Kampagne BGE. Von links nach rechts: Ralph Kundig, Ägidius Jung, Charly Pache, Markus Hartl, Marianne Hubmann, Laurent Rebeaud, Gabriel Barta, Daniel Wittig et Gian Linard Nicolay.

In Bern behandelt das Parlement jetzt die Initiative, während die eidgenössischen Wahlen und die Volksabstimmung für die Initiative nahen. Vor diesem Hintergrund entstand der Bedarf an einer nationalen Organisation mit dem Zweck, die Zusammenarbeit der verschiedenen Personen oder involvierten Netzwerke zu fördern, die Kohärenz unserer Kommunikation zu erleichtern und Mittel zu beschaffen. Um diesen Bedarf zu erfüllen wurde soeben in Zürich die Vereinigung «Kampagne Bedingungsloses Grundeinkommen Schweiz» lanciert.

Gründer waren die Netzwerke BIEN-CH, Génération-RBI (Romandie), Forum-Grundeinkommen (Bern), Werdenberg-Ostschweiz (St. Gallen), Arbeitsgruppe Bedingungsloses Grundeinkommen (Graubünden) und einige Einzelmitglieder der Schweizer Bewegung für das BGE. Ihr Vorstand besteht aus Vertretern der verschiedenen Regionen.

Zweck der Vereinigung ist es, alles daran zu setzen, damit das Schweizer Volk das BGE gut versteht, um sich dann in Kenntnis der Sachlage entscheiden zu können. Jede Schweizer Person oder Gruppierung, die die Initiative unterstützen möchte und die Statuten anerkennt, ist willkommen. Die Webseite ist noch nicht eingerichtet, aber es ist jetzt schon möglich, sich provisorisch anzumelden. Kollektivmitglieder zahlen CHF 100.- Jahresbeitrag, Einzelmitglieder CHF 20.-.

Die nationale Kampagne für das BGE wurde nun lanciert; ob Mitglied der Vereinigung oder nicht, kommt es jetzt hauptsächlich darauf an, dass sich jeder mobilisiert, um das BGE im Hinblick auf die Volksabstimmung aktiv zu unterstützen.

Kommentare