19334 Aufrufe

Medien revue

Sie werden auf dieser Seite unsere Presserundschau, die internet ist und andere Massenmedien auf dem Thema des Grundeinkommens finden.

Grundeinkommen interaktiv

 Seit kurzer Zeit ist unter http://bge-interaktiv.de eine Reihe von Videobeiträgen zugänglich, welche unterschiedlichste Fragen rund um das bedingungslose Grundeinkommen aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten, meistens in kurzen Statements von bekannten oder weniger bekannten Anhänger/innen oder Gegner/innen des Grundeinkommens. Das Spektrum reicht vom Clip zur Frage «Was ist das bedingungslose Grundeinkommen?» über «Was ist Arbeit?» bis zu «Ist das bGE in nur einem Land einführbar?»; gegenwärtig kann man 45 einzelne Clips anklicken und ansehen. [+]

Grundeinkommensdiskussion in Frankreich

 Nachfolgend veröffentlichen wir einen Artikel von Nicklas Boden, der 1m 6. Januar 2012 im Cercle «Les Echos» erschienen ist (http://lecercle.lesechos.fr):

 

Kann das «Grundeinkommen» einen Ausweg aus der Krise zeigen?

  [+]

Das Grundeinkommen in Namibia: Eine Alternative zur Entwicklungshilfe?

Hier können Sie eine Reportage über das Grundeinkommenexperiment in Namibien nachlesen, die das deutsche Magazin "der Spiegel" am 10 august 2009 veröffentlicht hat. 

 

ARMUT


Im Dorf der Zukunft

Von Krahe, Dialika
Eine Idee zieht um die Welt: Gegen Hunger und Armut soll ein Grundeinkommen helfen, gezahlt an jeden Bürger, bedingungslos. Gutmenschentum? Kommunismus? Utopie? In einem Dorf in Namibia wird das Konzept seit über einem Jahr ausprobiert.

 


 

Vor dem Wohnzimmerfenster geht die namibische Sonne unter, reich und rot, die Arbeiter ziehen sich zurück in ihre Wellblechverschläge, als Siggi von Lüttwitz mit der flachen Hand auf seinen Holztisch schlägt, um zu erklären, warum der Versuch nicht funktionieren kann. "Die saufen ja alle", sagt er, raucht an seiner Filterlosen, "und wenn du denen jetzt 100 Dollar gibst, dann saufen die noch mehr." Mit "die" meint Lüttwitz die Menschen von Otjivero, einer Siedlung, die direkt an sein Farmland grenzt; mit "die" meint er Menschen, die arm sind und schwarz. Lüttwitz ist Farmer, Deutsch-Namibier, er sitzt an seinem Esstisch, wachsdeckenbezogen, an der Wand ein Kalender mit den schönsten Zuchtbullen, er sagt: "Stehlen, Kinderkriegen, so sieht das hier aus."

  [+]

Aus der Wochenzeitung vom 2 Juli 2009: Dein Wert entsteht doch nicht aus deiner Arbeit !

Wochenzeitung - Ausgabe vom 2 Juli2009 – Wirtschaft


Artikel im Format PDF downloaden

GRUNDEINKOMMEN Steht bald ein bedingungsloses Grundeinkommen in der Genfer Verfassung? Eine Begegnung mit den InitiantInnen beim «Antikrisenmenü».

 

Dein Wert entsteht doch nicht aus deiner Arbeit !

Von Helen Brügger

Treffpunkt ist bei der alten Post in Vandoeuvres. Der Abbau des Service public und die Krise haben auch vor dieser vermögenden Genfer Landgemeinde nicht halt gemacht: Aus der abgewickelten Post ist ein Bistrot geworden, das zu Mittag ein «Antikrisenmenü» für zwölf Franken anbietet. Zu dritt kommen die VertreterInnen des Vereins Bien-CH (Basic Income Earth Network Switzerland) zum Rendez-vous: Bernard Kundig, 64, Industrie-Soziologe und ehemaliger Universitätsprofessor, Ralph Kundig, 55, Pianist und Webmaster, Anne Béatrice Duparc, 31, im Sozialbereich tätig und Administratorin der Bien-Facebook-Gruppe.


Finanzkrise und Sozialhilfe - oder Grundeinkommen?

Medienmitteliung der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (SKOS):

Der Konjunkturrückgang dürfte sich mit Verzögerung in einer deutlichen Verschlechterung der Arbeitsmarktlage im Verlauf des nächsten Jahres niederschlagen (rückläufige Beschäftigung und steigende Arbeitslosigkeit). Erst im späteren Verlauf von 2010 rechnen die offiziellen Konjunkturprognosen mit einer allmählichen Erholung der Beschäftigung. Im Jahresdurchschnitt wird für 2009 mit einer Arbeitslosenquote von 3,3 % und für 2010 mit einer Quote von 4,3 % gerechnet. Dies entspricht einer Zahl von rund 140'000 Arbeitslosen Ende 2009 und 160'000 Arbeitslosen im Folgejahr. Letztmals sind die Arbeitslosenzahlen in den Jahren 2002 bis 2004 in dieser Weise angestiegen.
  [+]

randomness