Pilotversuch zum BGE in Genf: Anhörung von BIEN.CH durch die Wirtschaftskommission des Grossen Rates

Grosser Rat - Wirtschaftskommission - Anwesende Mitglieder
Grosser Rat - Wirtschaftskommission - Anwesende Mitglieder

Herr Ralph Kundig und Herr Gabriel Barta, Präsident bzw. Vizepräsident von BIEN-Schweiz, wurden am 22. November 2021 von der Wirtschaftskommission des Genfer Grossen Rates angehört. Diese prüft derzeit den Vorschlag für eine Motion "Pour une expérience pilote du RBI à Genève" (Für einen Pilotversuch mit dem BGE in Genf). Die Anhörung dauerte fast zwei Stunden und bestand aus zwei Phasen: einer von Herrn Kundig moderierten visuellen Präsentation (FR) des Projekts und einer anschließenden Diskussion.

Die Präsentation erinnerte an die Grundprinzipien des BGE, den grundlegenden Unterschied Verhältnis zu einer Sozialleistung, seine Unterstützung seitens Persönlichkeiten aus allen politischen Lagern, seine Hauptvorteile, wie es sich in das bestehende persönliche Einkommen einfügt, das Anwendungs- und (Finanzierungsmodell von BIEN.CH (NPV-Modell von Martino Rossi + andere Quellen), die Lösung, die es für die vierte industrielle Revolution oder für Krisensituationen bieten könnte, und schliesslich die Gründe und praktischen Überlegungen für einen Pilotversuch in Genf. [+]

Eidgenössische Volksinitiative für ein BGE Nr. 2

Termine:

Pressekonferenz zum Start

Fünf Jahre nach der historischen Abstimmung in der Schweiz im Jahr 2016 über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens hat ein unabhängiges Komitee am 21. September 2021 eine zweite Volksinitiative gestartet. Ziel der Initiative mit dem Titel "Leben in Würde - Für ein finanzierbares bedingungsloses Grundeinkommen" ist es, allen in der Schweiz ansässigen Personen eine Existenzgrundlage zu garantieren und das grundlegende Menschenrecht auf ein menschenwürdiges und selbstbestimmtes Leben sowie die gleichberechtigte Teilhabe jeder Person an den Errungenschaften der Volkswirtschaft zu verwirklichen. [+]

Ordentliche Generalversammlung 2021

Hauptversammlung
– ordentliche

19. Juni 2021 11 Uhr
Gemeindezentren von Acacias
Acaciasstr. 17

AG image

Die ordentliche GV von BIEN-CH wird stattfinden am:

Samstag 19. juni 2021 von 11 bis 13 Uhr

Gemeindezentren von Acacias, Acaciasstr. 17
Straßenbahn: Haltestelle 'Acacias', Nr. 15 Richtung 'Palettes' vom Bahnhof (12')

Eine Diskussion über das BGE wird der GV folgen.

Ein kanadisches Buffet ist dazwischen vorgesehen: bringen Sie ein Sandwich oder ein Gericht une eventuell ein Getränk zum teilen mit.

Für die Freunde des Grundeinkommens wird dies eine schöne Gelegenheit, sich zu treffen.

Tagesordnung der GV 2021 von BIEN-CH: [+]

Guy-Oliver Segond, ancien Président du Conseil d'État pro RBI nous a quitté

Termine:

Guy-Olivier Segond

Guy-Oliver Segond, ancien Président du Conseil d'État et Conseiller national de Genève du Parti radical, GOS pour ses intimes, s'est éteint jeudi 12 novembre à l'âge de 75 ans. Nous aimerions ajouter notre voix à l'hommage unanime de la communauté genevoise à ce Conseiller d'État visionnaire au courage politique peu égalé.

Il a été le père du feu RMCAS, le Revenu minimum cantonal d'action social, un pas en direction de l'idée du revenu universel ou RBI, et dont l'idée, 8 ans après sa disparition en 2012 (orchestrée par son successeur, François Longchamp), revient en force aujourd'hui. Cela alors que l'Hospice général qui dispense l'action sociale à Genève, complètement débordé, est obligé d'abandonner l'application des multiples conditions complexes des lois sociales qui lui ont succédé. [+]

Reddito di base: oltre la grande confusione

Termine:

Considerare l'RBI in termini economici significa pensare oltre ai "soldi degli elicotteri", è la riforma che è essenziale.

Helicopter
Foto : Jean-Marc (CC)

Nel suo articolo, Jean-Daniel Delley (DP 2289) ha evidenziato che l’idea di un reddito di base incondizionato (RBI) è tornata d’attualità con la crisi economica e sociale conseguente alla pandemia. Questa ha messo in risalto la necessità di un reddito minimo per tutti. 

Purtroppo, la confusione sul concetto di RBI è grande quanto i pregiudizi e la resistenza a un'innovazione economica e sociale certo radicale.  Il RBI non è una riforma della sicurezza sociale.

Il RBI si situa a monte della ridistribuzione dei redditi percepiti dai lavoratori e dai detentori di capitale: riguarda la "ripartizione primaria", o "ripartizione del reddito primario", ed è quindi una riforma del sistema economico. [+]

Un petit topo rapide sur ce que m'évoque la protection sociale actuelle, ça vous dit ?

Termine:

Entretien d'aide sociale

Un petit topo rapide sur ce que m'évoque la protection sociale actuelle, ça vous dit ? Si vous avez le temps d'en perdre, je vous propose ici quelques exemples vécus au boulot.

1) Assurance-accident privée: un médecin de 60 ans glisse dans la rue sur une plaque de glace, chute et se blesse à l'épaule. Les IRM démontrent sans ambiguïté que, sur les quatre tendons qui tiennent l'épaule, les deux tendons sains ont rompu sous l'effet du choc tandis que les deux tendons détériorés par l'âge ont résisté (eh oui, c'est bizarre, mais ça arrive et on peut le prouver).

Malgré l'évidence médicale, l'assureur-accident a persisté à soutenir que l'incapacité de travail de son assuré n'était pas la conséquence de... son accident, mais d'une pathologie préexistante (un classique des assurances-accident), avant que la Chambre des assurances sociales de la Cour de justice ne balaie son argumentation dans un arrêt d'une vingtaine de pages, après 18 mois de procédure. [+]

Ordentliche Generalversammlung 2020

Hauptversammlung
– ordentliche

13. Juni 2020 11 Uhr
Gemeindezentren von Acacias
Acaciasstr. 17

AG image

Die ordentliche GV von BIEN-CH wird stattfinden am:

Samstag 13. juni 2020 von 11 bis 13 Uhr

Gemeindezentren von Acacias, Acaciasstr. 17
Straßenbahn: Haltestelle 'Acacias', Nr. 15 Richtung 'Palettes' vom Bahnhof (12')

Eine Diskussion über das BGE wird der GV folgen.

Ein kanadisches Buffet ist dazwischen vorgesehen: bringen Sie ein Sandwich oder ein Gericht une eventuell ein Getränk zum teilen mit.

Für die Freunde des Grundeinkommens wird dies eine schöne Gelegenheit, sich zu treffen.

Tagesordnung der GV 2020 von BIEN-CH: [+]

Proposta collettiva indirizzata all’assemblea costituente vallese

633
Firme
draw me a constitution for the XXIe siècle

PER UN REDDITO DI BASE INCONDIZIONATO

PROPOSTA COLLETTIVA INDIRIZZATA ALL’ASSEMBLEA COSTITUENTE VALLESE

ILe/I sottoscritte/i abitanti dell Vallese domandano all’Assemblea Costituente di iscrivere nella futura Costituzione del cantone i seguenti articoli:

  1. Ogni abitante del Vallese ha diritto ai mezzi indispensabili che permettano loro di consurre un’esistenza degna e partecipare alla vita pubblica.
  2. Lo Stato provvede alla concretizzazione di questo diritto implementando un reddito di base incondizionato.

La protezione sociale in vigore è diventata inadeguata

  • sono apparse forme di lavoro precario, e gli amortizzatori sociali non sono più garantiti
  • l’invecchiamento della popolazione e la diminuzione degli anni di lavoro minacciano l'AVS e il 2° pilastro
  • una nuova classe di lavoratori poveri conosce l’insicurezza e sfugge alle maglie della protezione sociale
  • chi chiede protezione sociale affronta controlli umilianti sulla vita privata; 
  • con le sue multiple revisioni, il sistema sociale è diventato pachidermico, e malgrado ciò ancora insufficiente

Il Reddito di Base Incondizionato è versato

  • a tutta la popolazione regolarmente stabilita e di un ammontare sufficiente per permettere una vita degna;
  • agli individui, non ai nuclei familiari
  • senza tener conto di ogni altro elemento, di reddito o di fortuna
  • senza l’obbligo di accettare un impiego o di dover giustificare la propria incapacità di lavorare
  • senza l’obbligo di corrispettivi di alcun tipo

L'introduzione del reddito di base

Si farà pragmaticamente, attraverso una misura generale, o gradualmente, a integrazione delle assicurazioni federali esistenti, o attraverso altre riforme. [+]

Österreich stimmt über Grundeinkommen ab

Alle Erwachsenen sollen jeden Monat bedingungslos 1200 Euro erhalten. Das verlangt eine Volksinitiative. Klappt in Österreich, was in der Schweiz scheiterte?

Quelle: Tagesanzeiger vom 19. November 2019

monney in hand
Die Auszahlung soll allen Bürgern «ein Leben in Freiheit, Würde und Selbstbestimmung» ermöglichen, heisst es in der offiziellen Begründung für das Volksbegehren. Foto: iStockphoto.

Die Österreicher dürfen in dieser Woche ihre Stimme für ein bedingungsloses Grundeinkommen abgeben. Seit gestern Montag und noch bis 25. November läuft die Eintragungsfrist für ein Volksbegehren. Die Initianten fordern, dass jedem österreichischen Staatsbürger über 18 Jahren an jedem Monatsanfang 1200 Euro ausgezahlt werden.

Unterzeichnet werden kann das Volksbegehren online oder in jedem Gemeindeamt. Wenn es von mindestens 100’000 Stimmberechtigten unterstützt wird, muss sich das Parlament damit befassen. Allerdings reicht eine blosse Debatte, ein entsprechender Gesetzentwurf muss nicht daraus folgen.

Finanziert soll es über eine Finanztransaktion-Steuer werden

Lesen Sie mehr auf der Website des Tagesanzeigers[+]

Weg aus der Wachstumsfalle

Der Verein WLF – Werdenberg-Liechtenstein-Forum bringt den international bekannten Sozialwissenschaftler Dr. Ulrich Schachtschneider für einen interessanten Vortrag nach Buchs

«Für ein Morgen mit Zukunft» - so lautet das Motto des Vereins WLF (Forum für wirtschafts- und gesellschaftspolitische Zukunftsfragen Werdenberg-Liechtenstein), der sich den Themen Gesellschaft, Wirtschaft, Umwelt und Zukunft widmet. So wünsche man sich eine Gesellschaft, die global denkt und lokal handelt. Die Wirtschaft muss im Dienst der Gesellschaft stehen – nicht umgekehrt, so Präsident Markus Härtl im Gespräch mit dem W&O. Ein weiteres Ziel des WLF ist unter anderem ein paar Mal im Jahr einen hochkarätigen Vortrag zu Gesellschaftsfragen zu organisieren. [+]

Tempo
Thursday 21 Nov 2019, 19:30 - 21:30
Posizione
Nome: 
BZB
Address: 
Hanflandstrasse 17, 17
9471 Buchs
Suisse
Phone: 
058 228 22 00
Note: 
Platzreservationen möglich unter [email protected]
Condividi contenuti